Angebote zu "Machine" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

The Siege of Bastogne: The History of the Turni...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

After the successful amphibious invasion on D-Day in June 1944, the Allies began racing east toward Germany and liberating France along the way. The Allies had landed along a 50 mile stretch of French coast, and despite suffering 8,000 casualties on D-Day, over 100,000 still began the march across the western portion of the continent. By the end of August 1944, the German Army in France was shattered, with 200,000 killed or wounded and a further 200,000 captured. However, Adolf Hitler reacted to the news of invasion with glee, figuring it would give the Germans a chance to destroy the Allied armies that had water to their backs. As he put it, "The news couldn't be better. We have them where we can destroy them." While that sounds delusional in retrospect, it was Hitler's belief that by splitting the Allied march across Europe in their drive toward Germany, he could cause the collapse of the enemy armies and cut off their supply lines. Part of Hitler's confidence came as a result of underestimating American resolve, but with the Soviets racing toward Berlin from the east, this final offensive would truly be the last gasp of the German war machine, and the month long campaign was fought over a large area of the Ardennes Forest, through France, Belgium and parts of Luxembourg. From an Allied point of view, the operations were commonly referred to as the Ardennes Offensive, while the German code phrase for the operation was Unternehmen Wacht am Rhein ("Operation Watch on the Rhine"), with the initial breakout going under the name of "Operation Mist". Today, Americans know it best as the Battle of the Bulge. 1. Language: English. Narrator: Jim D Johnston. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/074167/bk_acx0_074167_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Alive AG Fountain (LP) 30 cm
25,77 € *
ggf. zzgl. Versand

All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert mit Indie-Dream Pop an My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive.nn Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt schrieb Herman Melville einmal auf einen Zettel und dachte dabei bloß an den großen weißen Wal, den er Moby Dick nannte und von einem Getriebenen, einem vernarbten Kapitän jagen ließ. In der deutschen Provinz, irgendwo im Nirgendwo, in Lorch am Rhein, hat sich ein musikalisch hochbegabtes Trio auf genau jene Suche gemacht, die der berühmte Schriftsteller Melville zu seinen Lebzeiten nicht beenden konnte: Was ist der Mensch, wo kommt er her, wo geht er hin? WYOMING heißt diese Band, die von den Gebrüdern Manuel und Sascha Lukas und ihrem Schulfreund David Stieenhofer im März 2012 gegründet wurd All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert dabei an die zitternden Elektroschläge von My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive. Die Band nennt ihre Musik Dream/Independent Pop und vereint dabei Space-Gitarren mit großzügiger Synthesizer-Landscape, evokative Arrangements mit nervösen Rhythmen. Die Melodien kann man trotzdem mitsingen. Das Debütalbum Fountain bringt nun all das zusammen, in einem losen Konzeptwerk. Die Songs heißen hier Afterword , Weary Boat oder Cave Bear und sind kleine Hiobs-Geschichten, Erzählungen vom Scheitern. Klirrende Kälte wandelt sich zu strahlender Schönheit, vertrackte Samples verbrüdern sich mit glitzerndem Folk-Pop. Das Album ist keine 40 Sekunden alt, da steckt man schon mittendrin, in diesem kitzelnden, aufgeladenen Wahnsinn, den man vielleicht aus New York, aus Manchester, aus Brighton erwarten würde. Doch kommt diese Band aus dem hessischen Lorch und mit ihr diese Musik, dem besten Soundtrack fürs nächtliche Autofahren durch die deutsche Provinz. - Christian Preußer (Die WELT, Plattentests.de) TRACKS: 1. Man/Machine 2. Afterword 3. Under The Blue Red Sun 4. Parasites 5. Goodbye, My Deer! 6. Weary Boat 7. Rapid. Eye. Movement. Sleep. 8. Cave Bear 9. Memento 10. Man/Machine Pt. II

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Alive AG Into The Ruins Heavy Metal CD Soilid
12,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Musikalisches Abrisskommando aus Neo-Thrash und Hardcore! Für Fans von Killswitch Engage, Heaven Shall Burn, Hatebreed, Testament, Machine Head, Parkway Drive...nnNachdem das Quintett aus dem Rhein Neckar Kreis im Jahr 2012 mit ihrem Debut Murder Diary bereits einige Lorbeeren einheimsen konnte, absolvierte man in den Folgejahren zahlreiche Festivals und Clubshows u.a. mit Tankard, Debauchery, Disbelief u.a., bevor man Ende 2015 erneut das Kohlekeller Studio enterte (Cripper, Crematory) um einen würdigen Nachfolger einzuspielen. Auf musikalische Konventionen kann da keine Rücksicht genommen werden und so verschmelzen Elemente aus Neo-Thrash und Hardcore zu hochklassigem modernen Metal, gespickt mit klassischen Melodien und verdammt viel Groove. Mit Into The Ruins, so der Titel des neuen Machwerks, steht nun ein Album in den Regalen, welches sich einer musikalischen Abrissbirne gleich, seinen Weg selbst durch meterdicken Beton und Stahl in die Gehörgänge bahnt. Eine druckvolle Produktion ebnet den Weg für brettharte Gitarrenriffs, mächtige Shouts und einer Drumwalze die keinen Stein auf dem anderen lässt. TRACKS: 1. Alone 2. Smash The Crowd 3. Armageddon 4. Live Fast, Die Young 5. Parasite 6. Eternal War 7. Condemned To Bleed 8. Welcome Home 9. Interlude 10. You Stay 11. Into The Ruins

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Alive AG Fountain (CD) Indie Wyoming
8,32 € *
ggf. zzgl. Versand

All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert mit Indie-Dream Pop an My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive.nn Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt schrieb Herman Melville einmal auf einen Zettel und dachte dabei bloß an den großen weißen Wal, den er Moby Dick nannte und von einem Getriebenen, einem vernarbten Kapitän jagen ließ. In der deutschen Provinz, irgendwo im Nirgendwo, in Lorch am Rhein, hat sich ein musikalisch hochbegabtes Trio auf genau jene Suche gemacht, die der berühmte Schriftsteller Melville zu seinen Lebzeiten nicht beenden konnte: Was ist der Mensch, wo kommt er her, wo geht er hin? WYOMING heißt diese Band, die von den Gebrüdern Manuel und Sascha Lukas und ihrem Schulfreund David Stieenhofer im März 2012 gegründet wurd All seine Teenage Angst, seine Zweifel, seine Zerbrechlichkeit schüttet das Trio in seine kristallklaren Songs und erinnert dabei an die zitternden Elektroschläge von My Vitriol, an den Indie-Noir von Yo La Tengo und an die Unnahbarkeit von The Whitest Boy Alive. Die Band nennt ihre Musik Dream/Independent Pop und vereint dabei Space-Gitarren mit großzügiger Synthesizer-Landscape, evokative Arrangements mit nervösen Rhythmen. Die Melodien kann man trotzdem mitsingen. Das Debütalbum Fountain bringt nun all das zusammen, in einem losen Konzeptwerk. Die Songs heißen hier Afterword , Weary Boat oder Cave Bear und sind kleine Hiobs-Geschichten, Erzählungen vom Scheitern. Klirrende Kälte wandelt sich zu strahlender Schönheit, vertrackte Samples verbrüdern sich mit glitzerndem Folk-Pop. Das Album ist keine 40 Sekunden alt, da steckt man schon mittendrin, in diesem kitzelnden, aufgeladenen Wahnsinn, den man vielleicht aus New York, aus Manchester, aus Brighton erwarten würde. Doch kommt diese Band aus dem hessischen Lorch und mit ihr diese Musik, dem besten Soundtrack fürs nächtliche Autofahren durch die deutsche Provinz. - Christian Preußer (Die WELT, Plattentests.de) TRACKS: 1. Man/Machine 2. Afterword 3. Under The Blue Red Sun 4. Parasites 5. Goodbye, My Deer! 6. Weary Boat 7. Rapid. Eye. Movement. Sleep. 8. Cave Bear 9. Memento 10. Man/Machine Pt. II

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Pfalz Scout Aces of World War 1
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

The Pfalz Flugzeug Werke, located at Speyer am Rhein in Bavaria, was the third in the great triumvirate (along with Fokker and Albatros) of German fighter manufacturers in the Great War. When World War I broke out in 1914, Pfalz initially produced copies of the Morane-Saulnier parasol monoplanes for the German air service. With the advent of the famed Fokker Eindeckers with their synchronized machine guns, Pfalz entered the fighter market with the Pfalz E.I and its successors, all monoplanes which were similarly armed. Though never as as numerous as the Albatros or Fokker designs, the D III/IIIa was flown in combat by many well-known aces: Werner Voss, Carl Degelow, Erich Lowenhardt, and the balloon buster Fritz von Roth, among others. This book examines the little-known aircraft flown by these incredible men.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Pfalz Scout Aces of World War 1
19,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

The Pfalz Flugzeug Werke, located at Speyer am Rhein in Bavaria, was the third in the great triumvirate (along with Fokker and Albatros) of German fighter manufacturers in the Great War. When World War I broke out in 1914, Pfalz initially produced copies of the Morane-Saulnier parasol monoplanes for the German air service. With the advent of the famed Fokker Eindeckers with their synchronized machine guns, Pfalz entered the fighter market with the Pfalz E.I and its successors, all monoplanes which were similarly armed. Though never as as numerous as the Albatros or Fokker designs, the D III/IIIa was flown in combat by many well-known aces: Werner Voss, Carl Degelow, Erich Lowenhardt, and the balloon buster Fritz von Roth, among others. This book examines the little-known aircraft flown by these incredible men.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot